Gemeinsam schaffen wir eine Rente,
die perfekt zu Ihnen passt.

Weil Solidarität
in unseren
Genen liegt.

Gemeinsam schaffen wir eine Rente,
die perfekt zu Ihnen passt.

Weil Solidarität
in unseren
Genen liegt.

Ihre Sozialpartner-Rente auf Gegenseitigkeit.

Ihre Tarifrente

Das Betriebsrenten­stärkungsgesetz fördert und fordert eine starke Betriebs­rente für Deutschland: Ihre Tarifrente.

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz ist eine gute Sache für die betriebliche Altersversorgung. Denn es macht die Betriebsrente noch interessanter für Arbeitgeber und Beschäftigte. Damit soll sie der zunehmenden Altersarmut in Deutschland entgegenwirken. Die neue Betriebsrente stärkt auch Ihre Rolle als Sozialpartner.

So haben Sie jetzt die Chance, Ihren Mitgliedern maßgeschneiderte Angebote zu machen, die es so nur bei Ihnen gibt. Denn je besser Ihre Tarifrente ist, desto attraktiver sind Sie für Ihre bestehenden und für neue Mitglieder.

DAS RENTENWERK wurde von fünf namhaften Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit initiiert. Als Bindeglied  zwischen den Sozialpartnern unterstützen wir Sie dabei, Ihren Mitgliedern eine leistungsstarke und nachhaltige Tarifrente anzubieten.

Unser Angebot

Ihre Sozialpartner-Rente auf Gegenseitigkeit.

Eine Rente ist mehr als ein Versprechen. Sie ist ein Pakt. Geschlossen für die Dauer eines ganzen Lebens. Auf Ihre Sozialpartner-Rente auf Gegenseitigkeit können Sie sich verlassen. Dank der Gemeinschaft fünf starker Vorsorgespezialisten.

Wir unterstützen Sie dabei, eine von den Sozialpartnern getragene betriebliche Vorsorge zu entwickeln, mit der Sie Mitglieder begeistern, binden und gewinnen können.

Eine gute Tarifrente sollte nur dem Wohl ihrer Mitglieder verpflichtet sein.

Bindeglied der Sozialpartner

Das Rentenwerk steht sowohl Gewerk­schaften als auch Arbeitgebern sehr nah. Mit unserer Unterstützung kann Ihre neue Tarifrente deshalb zu einem wichtigen Bindeglied Ihrer Sozialpartnerschaft werden.

Möglichst geringe Verwaltungskosten

Für Ihre Tarifrente streben wir niedrige Kosten und höchstmögliche Leistungen an. Dafür nutzen wir die Stärken unserer ­Gemeinschaft, Synergien und eine effiziente Aufgabenteilung.

Eine Gemeinschaft der Werte

Das Rentenwerk wurde auf Initiative von fünf erfolgreichen Versicherungsvereinen gegründet, die den gemeinsamen Werten Gegenseitigkeit, Solidarität und Fairness verbunden sind.

Unabhängigkeit

Durch ihre Organisationsform sind die ­Gesellschaften des Rentenwerks – und damit auch Ihre Tarifrente – vor ungewollten Übernahmen durch fremde Investoren geschützt. Auch das Risiko externer Einflussnahme durch die Kapitalmärkte ist reduziert.

Getragen von fünf starken ­Schultern

Durch die Verteilung der Risiken auf fünf starke Gesellschaften ist Das Rentenwerk besser aufgestellt, als es einer seiner Versicherer allein sein kann.

Professionelle Kapitalanlage

Zusammen verwalten die Versicherungs­gruppen, denen die Gesellschaften des Rentenwerks angehören, mehr als 190 Mrd. Euro Vermögen. Eine flexible­ Anlage­strategie erlaubt es, Ihre Tarifrente besonders ­nach­haltig, sicherheitsorientiert und/oder betont chancenreich zu gestalten.

Unseren Kunden verpflichtet

Als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG) sind die Initiatoren des Rentenwerks bzw. deren Tochtergesellschaften vor allem ihren Kunden verpflichtet. Damit sind auch Ihre Tarifrente und Ihre Mitglieder weitgehend unabhängig von den Interessen externer Aktionäre.

Experten für die bAV

Alle Gesellschaften des Rentenwerks ver­fügen über einschlägige Erfahrungen in der betrieblichen Altersversorgung. Und hier auch mit tarifvertraglichen Lösungen für den Mittelstand und große Unternehmen.

Die Gewinne aus der Kapitalanlage stehen unseren Kunden zu.

Das Produktkonzept des Rentenwerks ist transparent und fair. Denn unseren Kunden stehen die Erträge zu, die nach Abzug von Kosten und optionalem Versicherungsschutz (z.B. für Todesfall oder Erwerbsunfähig­keit) erwirtschaftet werden. Damit unterscheidet sich Das Rentenwerk grundsätzlich von klassischen Ver­siche­rungen und auch manchem Pensionsfonds. Bei Letzteren ist es dem Versicherungskonzern möglich, durch eine Anlage im eigenen Deckungsstock selbst von den Kapitalerträgen des Kunden zu profitieren.

Das Rentenwerk ist nicht an den Gewinnen aus der Kapitalanlage beteiligt – diese gehören allein unseren Kunden.

Ihre Mitglieder haben starke Leistungen verdient.

Die Gesellschaften des Rentenwerks wurden bereits mehrfach für ihre Leistungen in verschiedenen Geschäftsbereichen ausgezeichnet, zum Beispiel:

Detaillierte Informationen zu den Auszeichnungen (Stand: Juni 2017) finden Sie hier:

Auszeichnungen

Das Rentenwerk

Unsere Kraft liegt in der Gemeinschaft.

Als 2016 die ersten Entwürfe des neuen Betriebsrentenstärkungsgesetzes vorgestellt wurden, stellten sich viele eine Frage: „Wird ein Versicherer allein die Herausforderungen der neuen Betriebsrente bewältigen können?“ Die Aufgabe ist groß: Es gilt, die Sozialpartner im Kampf gegen die Altersarmut zu vereinen und mit einer leistungsstarken Altersvorsorge auszustatten.

Deshalb treten wir mit dem Rentenwerk an. Mit vereinten Kräften, gebündelter Expertise und der Erfahrung fünf starker Gesellschaften. Und dank unserer solidarischen Orientierung fühlen wir uns nur einem verpflichtet: Ihnen und Ihren Mitgliedern – unseren Kunden und Versicherten.

Die Versicherungsgruppen der beteiligten Gesellschaften verfügen in Summe über:

Was ist eigentlich ein VVaG?

Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit haben in Deutschland Tradition. Es gibt sie bereits seit dem 19. Jahrhundert. Durch sie wurde die Idee der gegenseitigen Hilfe innerhalb einer Versichertengemeinschaft verwirklicht: So wird die Last jedes Einzelnen von allen Versicherten gemeinsam getragen. Bei VVaG sind die Versicherten quasi Eigentümer des Unternehmens und direkt am Erfolg beteiligt. Dadurch ist die Geschäftspolitik von externen Kapitalgebern unabhängig. Das Rentenwerk wird von drei Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit und zwei Aktiengesellschaften gebildet. Letztere stehen zu 100 % im Eigentum von Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit. Damit sind alle beteiligten Unternehmen oder deren Obergesellschaften VVaG.

Zusammen schaffen wir Ihre Sozialpartner-Rente auf Gegenseitigkeit.

Das Rentenwerk wurde von fünf namhaften Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit initiiert, um Sie bei den Herausforderungen der neuen Betriebsrente zu unterstützen. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Die Vorstände und Geschäftsführer der Gesellschaften des Rentenwerks:

Ulrich Lamy

Vorstandsmitglied der Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG, der Barmenia Krankenversicherung a. G., der Barmenia Lebensversicherung a. G.

Roland Weber

Vorstandsmitglied der Debeka Krankenversicherungsverein a. G., der Debeka Lebensversicherungsverein a. G., der Debeka Allgemeine Versicherung AG, 
der Debeka Pensionskasse AG

Michael Kurtenbach

Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG, der Gothaer Krankenversicherung AG Vorstandsmitglied der Gothaer Versicherungsbank VVaG, der Gothaer Finanzholding AG, der Gothaer Allgemeine Versicherung AG, der Gothaer Pensionskasse AG

Dr. Hans Olav Herøy

Vorstandsmitglied der HUK-COBURG Versicherungsgruppe

Dr. Henriette Meissner

Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH, Generalbevollmächtigte bAV der Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

Kontakt

Nehmen Sie uns beim Wort!
Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.

Sie haben Fragen zum Betriebsrentenstärkungsgesetz und was es für Ihre Arbeit bedeutet? Sie wollen wissen, wie Sie Ihren Mitgliedern eine maßgeschneiderte Tarifrente bieten können? Sie möchten einen Gesprächstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail.

Presse

Download:
Logos

Pressemitteilung
Juni 17

Pressemitteilung
Juli 17

DAS RENTENWERK
Ferdinand-Sauerbruch-Str. 18
56058 Koblenz
Telefon (0 261) 98 899 940
Fax (0 261) 98 899 949
info@dasrentenwerk.de